Samstag, 17. November 2018

COPYCAT - MACLEO



Als der neue Schnitt von kibadoo für 'nen Parka raus kam hab ich eigentlich nur so mit einem Auge hin gesehen. Ich fand die Parkas der Probenäherinnen alle toll, da ich aber erst - hm - fortgeschrittene Anfängerin bin, hab ich das Schnittmuster für mich gar nicht so in Betracht gezogen.

Dann hat maphi4444happy auf Insta ihr Probestück gezeigt und ich war total geflasht. SO ein TOLLES Teil! "Ich will auch GENAU so einen", dachte ich mir. Also wagte ich mich, motiviert von dem super schönen Unikat, an den Parka. Hätte ich sonst wirklich NIE!



Claudia von kibadoo hat ein super Tutorial mit Schritt-für-Schritt-Anleitung auf YouTube zur Verfügung gestellt und mit deren Hilfe und ein paar total netten Tipps von Ingrid alias maphi4444happy habe ich es echt geschafft, so ein Großprojekt gut hin zu bekommen. Tatsächlich musste ich nur an einer Stelle musste letztlich dann von Hand nähen, oben an der Kapuze, wo das Fell dazwischen sollte. Aber da hatte ich mir auch echt was extra schwieriges ausgesucht und ein klein wenig gebe ich die Schuld auch meiner recht einfachen Nähmaschine, die mit den dicken Lagen und dem Kunstfell überfordert war.

Was soll ich sagen? Ich bin super stolz auf meine Parka. Ein gaaanz klein wenig getrübt durch die Tatsache, dass er voll nachgemacht ist: die Farben, der Pelz, das Webband, die Bündchen, sogar die geplottete Biene ... alles ist nicht auf meinem "Mist" gewachsen ... sondern sind nachgemacht.

Ich habe allerdings einen anderen Stoff genommen, da ich aus Größe 36 nun doch schon länger raus gewachsen bin und Sorge hatte, wie ein Michelin-Männchen dann auszusehen. Ich habe hinten auch einen Tunnel gezogen, da ich bei der großen Größe, die ich genäht habe, das Ganze etwas auf Figur bringen wollte. Da bin ich auch echt froh drüber.



Den Oberstoff gab's mega-super-günstig vor Ort im Stoff-Lagerverkauf. Feste, dicke Baumwolle mit klein wenig Elasthan - so bequem - und bei einem m-Preis von 8 Euro unschlagbar!

Ich liebe diesen Parka und trage ihn echt gerne, da er wie angegossen passt und sehr sehr bequem ist.

DANKE!  Ingrid alias maphi4444happy und danke Claudia von kibadoo für tollen Schnitt - aber vor allem auch für das Video - ohne dieses hätte ich das nicht hin bekommen.



Hatte Spaß ... das erste Mal mit nem Selfie-Stick ;-) .... und freute mich an meiner neuen Handy-Kamera ... ;-)

Stoff: Lagerverkauf Stoffe in Neu-Ulm und Innenstoff (Sweat-Stepper) von Stoffe Hemmers Kunstfell von Premium Stoffe
Schnittmuster: MaCleo von kibadoo


Samstag, 27. Oktober 2018

HOODIEPRODUKTION NO. 2



Und noch ein Hoodie!
Mix & Match von kibadoo. So vielseitig!

Das ist der erste nach dem Schnittmuster, daher habe ich einen Stoff verwendet, der schon länger das Regal gehütet hat. Ein Fehlkauf vom Holland-Markt. Es ist nämlich kein Elasthan drin. Kennt ihr so French Terry, der innen dann etwas arg rauh ist?

Jetzt aber, wo der Hoodie fertig ist, gefällt er mir richtig gut und das Rauhe ist nur am Anfang ... nach zwei Minuten tragen fühlt er sich sehr angenehm an!

Ich habe übrigens die Brustabnäher weggelassen.

Den Hoodie mag ich richtig gern! Als nächstes kommt der ohne Raglan - mit normalen Ärmeln - dran!

Schnittmuster: kibadoo, Mix&Match Hoodie
Stoff: Hollandstoffmarkt


BESSER A BROT EM SACK....

... als a Feder uf em Huat.
Schwäbisches Sprichwort



Gestern war ich eine Stunde auf dem Cross-Trainer und habe nebenbei ARD Buffet geschaut. Beim Bericht über das Brotbacken der Landfrauen bekam ich richtig Lust, selbst zu backen.
Gleich auf dem Heimweg Hefe und Buttermilch geholt ... das spezielle Mehl des Rezepts konnte ich nicht so ohne weiteres einkaufen ... aber Dinkel-Vollkorn & Co. hatte ich ohnehin noch im Schrank.
Mmmmmh .... sehr lecker! Und alles Bio :-)

Hier gibts das Rezept: ARD Buffet Dinkel-Möhren-Brot

Mittwoch, 24. Oktober 2018

HOODIEPRODUKTION - NO.1



Es ist kalt geworden!
Da habe ich Lust auf Hoodies bekommen. Bisher war das "nicht so meins" ... ich kann nicht mal sagen, weshalb. Aber dieses Jahr bin ich voll im Hoodie-Fieber. Ja, ich bin ein Lemming!

Der vom letzten Jahr noch gehütete KnitKnit lag schon auf dem Tisch.
Was ich nicht so mag, ist wenn die Kapuze nach hinten zieht und dadurch der vordere Ausschnitt so an den Hals gepresst wird. Also war ich vor-vorgestern auf der Suche nach einem Hoodie mit weitem Ausschnitt.

Bei Google nix passendes gefunden - also öffnete ich Insta. Und : So ein Zufall! Gleich das erste Bild von Susanne (Hamburger Liebe) mit nem Hoodie, so wie ich ihn mir vorgestellt habe. Im Link war die Burdastyle vermerkt, die ebenfalls noch auch auf dem Tisch lag. Das schrie ja geradezu nach NÄHEN! Schnell Schnitt raus gemacht, zugeschnitten und fertig genäht.



Sehr groß, sehr gemütlich. Super schnell zu nähen (wenn der Stoff ausreichend ist und man nicht, so wie ich, stückeln muss -> siehe Kapuze).





Stoff: Hamburger Liebe, Knit Knit
Schnittmuster: Burdastyle 11/2018

Verlinkt bei:

Sew La La

Du Für Dich

Mittwoch, 17. Oktober 2018

SCHON WIEDER ...



... ein Mantel mit Schalkragen. Sehr genial, der Schnitt ... weil schnell und einfach genäht. Super bequemer Cardigan ... mein Liebling im Frühjahr und Herbst!












Stoff: Vom Hollandstoffmarkt ... kuscheliger Strick mit Poly-Innenseite, die schön rutscht :-)
Schnittmuster: Mantel mit Schalkragen von traumschnitt alias diekomplizin alias danaluebke
Verlinkt bei:

Sew La La

Du Für Dich

Donnerstag, 11. Oktober 2018

HERZEN | HEARTS

SPOONFLOWER ERSTE BESTELLUNG





Auf Insta sehe ich öfter Werbung von Spoonflower. Ich kannte es nicht und habe mal reingeclickt. Was soll ich sagen: Gefällt mir ja riesig!
Da sind ganz tolle Designs, die man sich dann auf Bestellung als Stoff, Tapete oder Geschenkpapier machen lassen kann.
Auch eigene Designs kann man hochladen - ui ui ui - besonders reizvoll!
Zuerst habe ich aber mal stundenlang wild gesurft und geschmachtet und schnell ganz viel gefunden.

Den Schwaben sagt man ja Sparsamkeit nach - also gabs erst mal nur einen Meter vom Aller-aller-lieblingsstoff für den Herbst. Leider kann man keine 1,5 Meter bestellen und bei 2 Metern hab ich oft einen großen Rest.
Entschieden habe ich mich also dann für den Lisbon Cardigan - der kommt mit einem Meter aus.

Der Stoff kam nach ca. einer Woche. Er ging zuerst mal ab in die Waschmaschine. Durch den Druck klebte er regelrecht. Die Wäsche hat der Jersey super gut überstanden. Farben leuchten nach wie vor prächtig.



Das Schnittmuster war für mich neu. Eigentlich sollte es ganz einfach sein. Mal wieder hatte ich so meine Probleme mit der Größe. Lt. Oberweitenmessung bin ich Gr. 10. Die habe ich dann geklebt und ausgeschnitten. Beim Messen fiel mir auf, dass die Ärmel - mal wieder - super eng ausfallen. (Hab ich soo dicke Oberarme?)
Ich habe dann im Internet gesucht, wie ich Ärmellöcher weiter mache, schnell was gefunden und 5 (!) cm vergrößert.

Zum Glück! muss ich sagen - das verträgt der Schnitt locker und ich hab nur ein Kurzarmshirt drunter.
Die Weite der Jacke passte soweit und es stand auf dem Schnitt: "kurze Version" und "lange Version". Ich entschied mich für die kurze.
Und dann verbockte ich es - mal wieder - ein mega-Anfänger-Fehler: ich habe nur die lange Version gemessen und entschieden, dass die zu lang ist - die kurze Version habe ich nicht gemessen!
Einfach vergessen!
Und ich dachte, das passt schon ... hab ja so viele Bilder auf Insta schon gesehen. Was soll ich sagen! Die war gut 5 cm zu kurz! So ein Ärger - vor allem, weil ich noch Stoff hatte.

So ein Sch*1&5$3**

Der schöne Stoff!

Was blieb mir anderes übrig? Ich habe die fehlenden 5 cm unten angestückelt. Man sieht es nicht so, da der Stoff gemustert ist - aber mir hat es die Freude an dem Cardigan ein wenig vermiest. Eigene Dummheit - kein Schnittfehler - wohlgemerkt!

Den Nicki-Stoff für Kragen und Ärmelbündchen finde ich aber mega!
War eigentlich eine Notlösung, da ich keinen anderen in passender Farbe gefunden hatte. Das werde ich aber bestimmt noch öfter machen: Nicki-Bündchen.
Mir gefällt's und es ist sooo angenehm zu tragen!
Beim nächsten Mal nehme ich aber im Nicki-Kragen dünne Vlieseline rein.



Stoff: Spoonflower, Design: holli_zollinger
Schnittmuster: Lisbon, Nähconnection
Bündchen: Stoffwelt Neu-Ulm
verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag


Donnerstag, 4. Oktober 2018

TEST TEST



Noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Schnittmuster für ein Kleid (wer mir folgt kennt die Stories ... ich glaube ca. 7 Fails bis jetzt) bin ich bei Inari gelandet. Den Schnitt habe ich auf Insta auch schon öfter gesehen und er hat mir  gut gefallen.  Durch die O-Form war es auch mal was Neues für mich.

Zum Probieren habe ich einen meiner Regalhüter genommen - der lag schon ewig! Damit das Ganze dann nicht ganz so nach Schlafihemd aussieht habe ich noch silber-farbene Gummibänder angenäht. Die spiegeln arg auf dem Foto - in echt nicht so.

Hm .... ich finde den Schnitt nicht schlecht ... aber besser, wie im Original mit kurzen Ärmeln und für den Sommer. Den Schlitz seitlich mag ich mit Strümpfen drunter nicht - ist mir dann auch ein wenig zu gewagt, da er doch recht weit hoch geht und das Kleid länger machen ist auch keine gute Idee.

Fazit: Für den Sommer prima! - Jetzt ein "Daheimrumgammel-Kleid".

Schnittmuster:  Inari von namedclothing
Stoff: Jersey .... weiß gar nicht mehr woher
verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag

Freitag, 28. September 2018

WALLA WALLA DAS ZWEITE



Noch so ein WallaWalla-Kleid.
Etwas länger und etwas enger als das vorige.
In den Stoff war ich schockverliebt. Er lag ne Weile.



Und schon beim ersten WallaWalla-Kleid war klar, dass die Magnolien für ein zweites her halten sollten.
Der Zufall wollte es, dass ich gerade nach dem Zuschneiden in der Kaffeepause bei @novemberfrau einen ähnlichen Stoff für ein ähnliches Projekt entdeckte. :-)
Da es so toll bei ihr aussah war ich hoch motiviert und habe das Kleidchen noch am selben Tag in einem Zug fertig genäht. Die Häkelspitze kam zum Schluss noch drauf ... haha ... die zu besorgen und dann noch drauf machen dauerte am längsten!
Übrigens: ich hatte nur 1,30 (!) Stoff. Kein Krümel blieb mehr übrig!
Die "Schnuck"-Fotografin hatte heute Zeit ;-) Danke!



Schnittmuster: wieder 115 aus Burdastyle 10/2018
Stoff: Magnolie von stoff-mieze.com
verlinkt: Sewlala

Dienstag, 25. September 2018

UFO: EIN PATTERNHACK



Vorgestern habe ich ein UFO endlich noch fertig gestellt .... eigentlich hat nur noch der Saum unten gefehlt .... es lag nun über zwei Monate im Körbchen ...

Ewig habe ich das Internet durchstöbert und in alten Burdas geblättert, auf der Suche nach nem Schnittmuster, das ich genau so abwandeln konnte, dass ein Top entsteht, das oben Spaghettiträger haben sollte, vorn und hinten V-Ausschnitt und oben - eben wie auf dem Foto, einen  andersfarbigen breiten Rand.

Bei Burda lud ich mir dann den Download-Schnitt Nr. 109 von 05/2011 (genau das Heft hab ich nämlich in meiner Sammlung nicht gefunden! Wer kennt das auch?) runter und versuchte, dieses Top nach meinen Wünschen abzuändern:

1. Rückenteil habe ich gleich wie Vorderteil gemacht, so hatte ich hinten den gewünschten V-Ausschnitt.



2. Die Brustabnäher habe ich weggelassen. Seitlich musste ich etwas enger nähen.

3. Ganz schön schwierig war der rote Rand oben - der ist mir auch nicht wirklich richtig gelungen, da er überall gleich breit sein sollte und nun aber nach oben hin viel breiter ist. (Lege meine Haare drüber oder ziehe ne Jacke an ... spricht die leidenschaftliche Näh(nochimmer)anfängerin.

4. Ein Satinband dient als Spaghettiträger. Das gefällt mir im Ergebnis aber auch nicht wirklich ....vielleicht weil's schwarz und nicht rot ist .... oder schlichtweg zu kurz.



Wahrscheinlich hab ich's umständlicher gemacht, als notwendig gewesen wäre.  Brett vorm Kopf!


So .... und gerade als das Top fertig war, bringt Kibadoo den Schnitt quiesy raus!  Mann!  Der Schnitt hätte ja GENAU gepasst. Dann hätte ich mich nicht so verzetteln müssen.

Ansonsten liebe ich das Top! Eine mega-geniale Viskose .... so schön leicht ....

Mittwoch, 19. September 2018

WALLA WALLA ODER BOHO




Jaaaaa ..... ist einfach so!
Schon seit ich denken kann, stehe ich total auf , wie es mein Vater so nett taufte:
WallaWalla-Kleider.

Damit meine ich weich fließende, häufig recht weite (oder lange) Kleider. Heute sagt man Boho.

Zum Leidwesen meines GG ;-) - warum das so ist, muss ich, glaube ich, nicht weiter erzählen.
Ich gebe zu - so ganz vorteilhaft sind WallaWalla-Kleider für mich nicht.

Als ich die vielen schönen Tuniken auf Insta bewunderte, war klar, dass ich auch so eine brauche. Ich habe mich für eine etwas entschärfte Version entschieden - mit "nur" einer Rüschenstufe unten.




Da ich eigentlich ein Kleid wollte, schnitt ich das obere Teil etwas länger zu. Bei der Anprobe (leider war die untere Rüsche schon komplett dran genäht!!!!) stellte ich fest, dass das Kleid zu lang war und kürzte. Hach! Und wie oft ist mir das jetzt schon passiert? Wieder mal nen Tick zu viel. Somit wurde aus Kleid dann doch Tunika!

Auf den Fotos trage ich einmal Seidenstrumpf-Legging (so würde ich draußen nicht rum laufen) und das andere Mal ne schwarze enge Hose dazu. Eine Lederimitat-Legging fände ich perfekt! .... also ich geh dann mal los ... shoppen :-)

Schnittmuster: Nr. 115 aus Burdastyle 10/2018 - yeah!!! Es war der rosa Schnitt! Da macht das Abpausen gleich viel mehr Spaß!!
Achtung - hinten an der Schulterpasse eng. (Oder mein Kreuz breit!)
Ich habe den Reißverschluss einfach weggelassen und mit Beleg gearbeitet, außerdem zwei Bändel dran genäht - die könnte ich sogar noch mit ner Quaste verzieren ....
Stoff: Viskose (leider ohne Elasthan) von stoffe.de




verinkt: verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag


Mittwoch, 12. September 2018

LEO LEO LEO




Leo Leo Leo ... überall wo man hin sieht (besonders auf Insta) gibt's gerade Leo-Klamotten:
Rock, Shirt, Hose, Jacke, Mantel, Schuhe, Mütze, Schal - egal - alles Leo :-)
Und wenn man das so sieht, bekommt man Lust, die eigene Leo-Kollektion etwas aufzurüsten. Da lag ja noch der mega-genial schöne Stoff vom letzten Winter im Regal und das Schnittmuster hatte ich auch schon vor längerer Zeit mal raus gemacht - das wartete auf seinen Einsatz.

1 plus 1 macht neue Herbstlieblingsjacke!



Schnittmuster: Cardigan von kibadoo aus dem Buch "Alles Jersey" und Shirt "Eija" mit Spitzenausschnitt.

Stoff: "Wild Marley" oder "Wild Glory" ... weiß schon gar nicht mehr welcher wie hieß ... von "lilalotta".

Eigentlich wollte ich ja die zwei "Wild ..."-Stoffdesigns kombinieren. Jacke und Shirt ... bis mir dann bei Lieferung ein- und auffiel, dass ja beides Sommersweat (übrigens kuschel-weicher!) ist und ich fand es ein wenig zu "dick" Shirt und Jacke aus Sweat zu nähen. Hier hätte ich mir sehr zusätzlich nen Jersey gewünscht;-)

Beim Schnittmuster stand schon von mir vermerkt :"Ärmel - evtl. zu eng?" Das hatte ich mir gleich nach dem Abpausen drauf gekritzelt. Ich habe vor dem Zuschneiden nochmals kontrolliert - dummerweise an irgendeinem Sommerteilchen ... was soll ich sagen: grenzwertig! Der nächste Cardigan wird ne Nummer - wenn nicht sogar zwei (!) größer. Der Schnitt fällt klein aus - obwohl mir die kibadoo-Sachen immer eher n Tick zu groß sind.



verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag



Donnerstag, 6. September 2018

COLOR SPLASH

Habe schon länger keine Perlen mehr gezeigt - heute gibt's ein paar Neue :-)

Haven't shown beads for quite some time - today I have some new ones :-)



verlinkt: Du für dich am Donnerstag  ... nachdem "Nähfrosch" in den Regeln so nett erklärt: "Ob du nun nähst, strickst, häkelst, Glas bläst oder etwas für dich erfunden hast, genau das wollen wir hier sehen! Du für Dich am Donnerstag bietet auch den für sich selbst geklöppelte Topflappen eine Plattform. ;)" ... dachte ich, ich schocke euch heute mal bei der Linkparty mit knalligen Farben! :-)
 ... und zeige, was ich außer Nähen sonst noch so mache ... :-)

KIMONO STYLE





Schon zu Beginn des Sommers habe ich mich total in den Kimono-Style verliebt.

Dann habe ich auch noch die wunderschöne, zarte, italienische Seide im "Stoff Lagerverkauf" entdeckt!
Zu einem super Sonderpreis. (Ich Schwäbin!)

Der Schnitt war auch schnell gefunden ... mal wieder ein Mantel mit Schalkragen.

(Leider) dachte ich, ich muss noch was "besonderes" dazu machen ... anlässlich des tollen Stoffes ... und versuchte mich an einer Paspel - die vor Ort nur in Baumwolle zu haben sind. Das Rosa passt gut dazu - im Nachhinein wäre es mir lieber, ich hätte sie weggelassen:
1. Baumwolle tut nicht sooo gut mit der feinen Seide - grr - geht gerade so!
2. Nähfehler ;-) (guuuut nicht sooo schlimm)!
3. Das sieht schon arg nach Pyjama aus. - Muss ich viel Accessoires ran schmeißen!



Ehrlich gesagt, sieht man diese Modeerscheinung bei uns hier noch nicht so auf der Straße. Kommt bestimmt nächstes Jahr (hoffentlich)! Ein Freund meinte neulich doch tatsächlich, als ich so ein ähnliches Teil an hatte "du hast vergessen deinen Hausmantel auszuziehen" :-( ...ts ts ts ...  der hatte KEINE Ahnung, gell?



Übrigens: Das Shirt ist eine Eija - ich habe einfach den Ausschnitt mit elastischer Spitze eingefasst.



Stoff: italienische Seide vom Lagerverkauf Stoffe
Schnittmuster Shirt: Eija von kibadoo
verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag
Schnittmuster Kimono: Mantel mit Schalkragen von Dana Lübke alias "Die Komplizin"

Mittwoch, 29. August 2018

EINGEWICKELT



Bei Andrea alias "Frau März" auf Insta habe ich zum ersten Mal dieses Schnittmuster gesehen und fand es einfach genial. Mal was anderes!
Etwas länger habe ich überlegt, ob ich es auch nähen möchte, da, als ich meinem zugegeben sehr modeinteressierten GG das Bild zeigte, er ganz direkt kommentierte: "Das steht dir nicht, das macht dich dick!"
Wenigstens ehrlich! Mag ich!
Aber dieses Mal wollte ich es genau wissen ... ich dachte eigentlich, dass das Gewickle schmeicheln würde, da der viele Stoff vielleicht das ein oder andere Fettpölsterchen verdeckt, obwohl die Figur gezeigt wird und es gleichzeitig nicht so ein Sack-Kleid sein würde.

Also machte ich mich auf die Suche nach sehr sehr preisgünstigem Stoff für einen Versuch. Wie oft, wurde ich im "Stoffe Lagerverkauf" fündig. Eine wirklich super Viskose-Jersey - nicht zu dünn! Yeah! #ilike





Hm .... was soll ich sagen! Es ist NICHT mein Lieblingskleid und ich hasse es zuzugeben, aber GG hatte recht.
Dennoch will ich euch die Bilder nicht vorenthalten ... hat was von blauer Papiertonne :-) ... Gibt's die bei euch auch?

Meine Suche nach einem "perfekten" Kleid für mich hat also noch immer kein Ende ;-)
Ich glaube, es ist mittlerweile der 8. Versuch. Der nächste liegt schon auf dem Tisch!

Stoff: Stoffe Lagerverkauf
Schnitt: von namedclothing der Kielowrapdress
verlinkt: Sewlala und Du für dich am Donnerstag

Freitag, 3. August 2018

ES ROCKT!




Zur "Frau Tilda" und "Gilda", der "Jessy" und der "Susanne" und zwei selbstgebastelten mit schrägem Fadenlauf und einer A-Linie habe ich mir jetzt noch das "Cozy-Skirt" in die Sammlung geholt. Ein Rock mit Taschen und der Möglichkeit, seitlich Spitze oder ähnliches anzubringen sollte es sein. Wollte ihn aber um den Po rum sehr eng sitzend.

Beim CozySkirt gibt es zwei Varianten - die saloppe: kurz und ohne Abnäher und die etwas Business-mäßige mit Abnähern und etwas länger.

Nen schwarzen Rock kann man immer gebrauchen- oder? Und weil ich gerade viel mit Spitze trage, habe ich an den eher sportlichen Sweatrock seitlich schwarze, dehnbare Spitze angebracht.








Schnittmuster: CozySkirt von www.kid5.de
Oberteil: gekauft - aber als Inspiration für kibadoos qiesy Top. Wird so nachgenäht - Stoff liegt schon da.
Verlinkt: Freitag = Freutag

Donnerstag, 2. August 2018

SCHNELLES SOMMERKLEIDCHEN



Boaah ... so ne Hitze!
Was für ein genialer Sommer!
Sogar dünner Jersey ist noch zu dick!
Ein schnelles Kleidchen musste her.
Nach gaaanz leichter Viskose habe ich gesucht und schnell in der Stoffwelt Neu-Ulm gefunden.
Vieles ist übrigens gerade 20% reduziert und da ein Kleid sicher nicht für die nächsten zwei Wochen reicht, hab ich zugeschlagen :-) - Es gibt Verstärkung in meinem schwarz-weiß Stapel.






























Entschieden habe ich mich für den q|i|e|sy von kibadoo. Das Top verlängert.

Mir stehen Kleider überhaupt nicht! Ich hab bestimmt schon sechs verschiedene Schnittmuster ausprobiert und alle genähten Teile wieder gekillt - entweder in "nur" ein Oberteil oder "nur" ein Rock. Neues Spiel, neues Glück.

Der Schnitt ist fantastisch. Schnell und unkompliziert zu nähen. Ein super tolles Top!
In der Größe MAL WIEDER trotz genauem Ausmessen voll verhauen - gut 1,5 Größen kleiner reichen vollkommen und weil ich abändern musste, war das Kleid auch nicht in 1,5 sondern in 2 Stunden fertig! Für mich Rekord - bin ja noch nicht so geübt - vor allem die Abnäher vorne brauchen bei mir ein wenig Zeit.

Gefallen hat mir's nicht! Mal wieder! Sah so Sack-artig aus und erinnerte mich stark an ein Nachthemd. Liegt aber nicht am Schnitt sondern an mir (vielleicht auch meiner Figur).

Also hab ich mir ein Stück vom restlichen Stoff um den Bauch gebunden, um zu sehen, wie es mit Gürtel wirkt. Schon viel besser! Aber das beste daran war, dass zufällig so n halbrundes Teil vom Zuschnitt noch mit dran hing und das erst richtig cool aus sah. Kurzerhand habe ich das halbrunde Teil einfach als Gürtel genäht.










Nun gefällt mir das Kleid richtig gut. Und es sieht - je nachdem, wo ich das halbrunde Teil gerade ansetze, immer ein wenig anders aus. Auf dem Foto hab ich's seitlich getragen. Sieht aber auch hinten cool aus und wenn ich es nach vorne schiebe, wirkt es wie ne Passe.

Um 12 h genäht um 16 h zum See ausgeführt.





Schnitt: qiesy von kibadoo
Stoff: Viskose Stoffwelt Neu-Ulm
Fotografin: mein Krümel - Danke!

Verlinkt bei:

Sew La La

Du Für Dich